Neuigkeiten aus den Igelstationen

Auch in der Abendausgabe der SRF Tagesschau vom 3. November war der für die Igel schwierige Herbst ein Thema. Zu sehen ist unter anderem Erika Heller von der Igelstation Winterthur .

Erika Heller von der Igelstation Winterthur hat das Leiden eines verstümmelten Igels zum traurigen Anlass genommen einen Flyer zu kreieren der auf die Gefährlichkeit von Faden- bzw. Tellermäher für Igel hinweist. Diese Gartengeräte sind zwar praktisch, haben aber nicht selten schlimme Kollateralschäden in den Reihen der Igel zur Folge.

Der pdf Flyer richtet sich an alle Gärtner und Gartenfreunde. Achtung, enthält zwei etwas schockierende Fotos eines verstümmelten Igels.

Am 13. Oktober 2012 hat der Vorstand des Ostschweizer Igelfreundeverein die unterstützten Igelstationen in Kreuzlingen und Hüttlingen (bei Frauenfeld) besucht und sich zeigen lassen wie die Igel beherbergt und gepflegt werden. Auf den jeweiligen Seiten dieser zwei Igelstationen finden sich davon einige neue Bilder.

Mit grosser Freude dürfen wir mitteilen, dass wir Frau Erika Heller von der Igelstation Winterthur als Igelfachfrau für unseren Verein gewinnen konnten. Erika Heller gehört als Vereinsmitgründerin zu den Frauen der ersten Stunde. Sie verfügt über eine sehr grosse, jahrzehntelange Erfahrung in der Igelpflege.

Der Ostschweizer Igelfreunde Verein unterstützt zahlreiche Igelstationen in der Ostschweiz. Neben diesen von uns unterstützten Igelstationen gibt es aber auch weitere Anlaufstellen und Igelstationen im Rest der Schweiz. Diese haben wir in folgender Tabelle zusammengestellt, sofern sie uns bekannt sind:

PLZOrtNameTelefon 
4310 Rheinfelden Frau Girlich 079 652 90 42
4923 Wynau Frau Meier 062 922 17 02
5036 Oberentfelden Frau Lenzin 079 740 26 31
6673 Maggia Herr Andina 091 733 29 22 / 079 423 74 60
8050 Zürich Igelzentrum 044 362 02 03

Falls eine Adresse oder Telefonnummer nicht mehr stimmen sollte, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, so dass wir das anpassen können.

 

Hotline für hilfsbedürftige Igel: 079 652 90 42
Wir bitten generell um einen vorsichtigen Umgang mit Igeln. Auch wenn sie nicht fliehen oder beissen, sind sie doch Wildtiere und dürfen nicht unnötig gestört werden.