Neuigkeiten aus den Igelstationen

Am 15. November ist in der Thurgauer Zeitung der Artikel mit dem etwas reisserischen Titel «Die Mäher zerschneiden Igel grausam» erschienen. Im Interview spricht Monika Montoli von der Igelstation Frauenfeld über den Winterchlaf von Igeln und weshalb ihre Igelstation momentan voll besetzt ist.

Igelstation FrauenfeldWir freuen uns, dass die von uns unterstützte Igelstation Frauenfeld (Frau Montoli und Team) nicht nur im "Unser Thurgau" Jahrbuch 2016" interessant portraitiert worden ist, sondern von Unser Thurgau auch eine grosszügige finanzielle Spende erhalten hat.

wolfhalden3Passend zum Hitzesommer 2015 ist in der Thurgauer Zeitung vom 22. Juli 2015 der Artikel "«Bitte die Igel füttern»: Den kleinen Nagern fehlt Futter" erschienen. Darin gibt Roschi Schmitz von der Igelstation Kreuzlingen Tipps und Ratschläge wie man bei den heissen Temperaturen den Igeln am Besten helfen kann. Wegen den heissen Temperaturen ist die Nahrungssuche für Igel momentan besonders schwierig.

 

In der Thurgauer Zeitung ist am 13. Oktober 2015 der Artikel "Rekord: Fünf Igel auf einen Wurf"Rekord: Fünf Igel auf einen Wurf" erschienen, in dem über eine Igelfamilie mit fünf Jungen berichtet wird, die momentan in der Igelstation Frauenfeld überwintert. Eine Igelfamilie mit so vielen Jungen ist eine positive Überaschung und eine ausserordentliche Seltenheit.

Die von uns unterstützte Igelstation Winterthur, welche von Frau Monika Heller geleitet wird, hat mittlerweile sogar eine eigene Webseite unter www.igelstation.ch. Die Webseite wird freundlicherweise gesponsert von Jürg Rutishauser aus Hettlingen.